Unsere AGB

Rechte und Pflichten von Gast und Gastgeber:

1. Der Gastaufnahmevertrag gilt als abgeschlossen, sobald die Ferienwohnung bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist, bereitgestellt worden ist.

2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet Sie und uns zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

3. Wir sind verpflichtet, Ihnen bei einer etwaigen Nichtbereitstellung der Ferienwohnung Schadenersatz zu leisten.

4. Sie sind verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten Preis zu zahlen, abzüglich der ersparten Aufwendungen. Der entstandene und von Ihnen zu ersetzende Schaden wird wie folgt berechnet: Ferienwohnung 90 % des Reisepreises. Um etwaige Kosten abzuwenden, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

5. Wir sind dazu verpflichtet, bei Ihrer Absage die nicht in Anspruch genommene Ferienwohnungen nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.

6. Solange die Ferienwohnung nicht neu vermietet werden kann, sind Sie für die Dauer des Vertrages verpflichtet, den nach Punkt 4 errechneten Betrag zu bezahlen. Der Schaden wird Ihnen in Rechnung gestellt und ist innerhalb von 8 Tagen zu begleichen.